27 Mai
Doppelter Windsorknoten

Anleitung Krawatte binden: Doppelter Windsor

So binden Sie den Windsorknoten

 

Während sich die Standard-Krawattenknoten wie der Four-in-Hand oder der einfache Windsorknoten für fast jeden Anlass eignen, wünscht Man(n) sich manchmal etwas voluminöseres für besondere Anlässe. Einer der bekanntesten, eleganteren Knoten ist der doppelte Windsor, der nach dem Herzog von Windsor benannt wurde. Zwar beteuerte der Herzog, den Knoten niemals getragen zu haben – trotzdem ist er seit jeher der Namensgeber.

 

Doppelter Windsorknoten: Wann passt er?

 

Zu den Standardknoten zählt der berühmte Windsor allerdings nicht, da er recht breit und etwas komplizierter zu binden ist. Als beliebter und alltagstauglicher gilt dafür der einfache Windsorknoten (auf Englisch „Half-Windsor“), der aufgrund seiner schmalere Optik zu fast jedem Kragen passt.

Der doppelte Windsor wirkt hingegen etwas eleganter – besonders zu festlichen Anlässen kann man mit dem aufwendigeren Knoten punkten. Durch seine breitere Optik sollte er zu Hemden getragen werden, deren Kragenecken weiter auseinander stehen. Er eignet sich beispielsweise hervorragend zum Windsorkragen, den der damalige Herzog tatsächlich getragen hat.

 

Anleitung: Doppelter Windsorknoten in 9 Schritten

 
Doppelter Windsorknoten
 

  1. Klappen Sie den Hemdkragen hoch und legen Sie die Krawatte um den Hals. Das dicke Ende der Krawatte sollte deutlich länger sein. Kreuzen Sie das breite Krawattenende nun nach links über das schmale Ende.
  2. Führen Sie das breite Ende unter der Krawatte nach oben durch die Halsschlinge.
  3. Bilden Sie eine Schlaufe, indem Sie das breite Ende einmal umschlagen.
  4. Führen Sie die breite Seite schräg hinter der Krawatte durch.
  5. Bilden Sie auf der anderen Seite eine weitere Schlaufe, indem Sie die Krawatte über die Halsschlinge legen und sie nach hinten umschlagen.
  6. Legen Sie das breite Ende erneut über die schmale Krawattenseite.
  7. Schlagen Sie die Krawatte wieder schräg nach oben durch die Halsschlinge.
  8. Ziehen Sie das breite Ende durch die sich entstehende Schlaufe.
  9. Stecken Sie das schmale Ende in die dafür vorgesehene Schlaufe (Passantino) und richten Sie den Knoten. Um perfekt zu sitzen, muss der Windsor genau zwischen den beiden Seiten des Kragens liegen und den obersten Knopf des Hemds bedecken.

 

Videoanleitung: Doppelter Windsor

 

 

Name Windsor (Doppelter Windsorknoten)
Schwierigkeitsgrad ***
Beliebtheit **
Style ****
Morphologie Geeignet für kleine bis mittelgroße Männer
Art der Kragen Für breite Kragen – perfekt für Windsorkragen
Material der Krawatte Klassische Krawatten und breite, dickere Krawattenstoffe

 

Wahl des richtigen Krawattenknotens

 

Je nach Krawatte, Anlass und Körperbau sollten Sie den besten Krawattenknoten für sich finden. Bei sehr großen Menschen, sollte man beispielsweise zu einer extralangen XXL Krawatte greifen und eher schmalere Knoten wählen, damit die Krawatte nicht zu kurz ausfällt.
Für sehr große Männer ist beispielsweise der klassische Windsor weniger geeignet, da er als doppelter Knoten so viel Krawattenlänge aufbraucht, dass der Binder zu kurz wird.
Grundsätzlich gilt, dass die Krawattenspitze immer kurz vor dem Hosenbund enden sollte – dann sitzt sie perfekt.

 


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

Krawatte binden: Einfacher Windsorknoten

Wie binde ich die Fliege richtig?

Festlicher Dresscode: Outfit für besondere Anlässe

Krawatten Aufbewahrung

MartyTarty sagt:

Tolle Anleitung zum Binden von Krawatten! Vielen Herren fällt das Knoten von Krawatten schwer, weil sie diese Handgriffe nur selten brauchen und so schnell aus der Übung kommen. Jeder Geschäftsmann, der täglich Firmenkrawatten oder Krawatten mit Logo trägt, stellt sich die Frage nach dem richtigen Knoten natürlich nicht. Aber für den gelegentlichen Träger von Krawatten Tücher ist diese Anleitung leicht verständlich und schön bildlich dargestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *