30 Mai
Smart Casual Look

Was ist Smart Casual?

Elegant und trotzdem leger gekleidet

 

Seit einigen Jahren geht der Trend zum Casual Look im Büro. Schätzungsweise 95 Prozent aller Angestellten sind mittlerweile Jeans- statt Anzughosenträger. Im Jogginganzug sollte man trotzdem nicht zur Arbeit gehen und erst recht nicht zur Firmenfeier. Doch wie kleidet man sich elegant aber nicht zu schick? Welches Outfit eignet sich für das Firmenevent oder die Tischgesellschaft? Natürlich Smart Casual, rufen die Stilberater.

Aber wie geht das eigentlich?

 

Wie kleide ich mich Smart Casual?

 

Grundsätzlich geht es bei Smart Casual um lockere Eleganz. Wenn der Anzug für einen Anlass zu schick und die T-Shirt-Jeans-Kombi zu leger ist, ist ein Smart Casual Look genau richtig.

 

Beispiel für einen Smart Casual Look:

 

Smart Casual Look

 

Schick und trotzdem locker – zum einfarbigen Hemd kann eine lange Hose aus Baumwoll- oder dunklem Jeansstoff getragen werden. Zudem gehören Gürtel, ein Sakko in dezenten Farben und geschlossenes (aber nicht unbedingt geschnürtes) Schuhwerk zum Smart Casual Look.

Auf die Krawatte kann aber muss man(n) nicht verzichten. Beispielsweise lässt sich so manches Outfit durch eine moderne Strick-Krawatte komplettieren. Wer jedoch den Schlips im Schrank lassen möchte, kann auch über ein zum Jackett passendes Einstecktuch nachdenken. Dadurch wird der Casual Look etwas „smarter“.

 

Wann passt der Smart Casual Look?

 

Immer wenn es ein bisschen eleganter, aber eben nicht zu schick sein sollte, empfiehlt sich der Smart Casual Look. In vielen Büros gehört er mittlerweile zum Standard-Outfit. Aber selbst wenn in Ihrem Job eher einen „casual“, also einen bequem, lockerer Dresscode herrscht, sollten Sie sich für Firmenfeiern oder Tischgesellschaften für die „smartere“ bzw. elegantere Variante entscheiden.

 

Smart Casual im Sommer & Winter

 

Bei besonders warmen oder kalten Temperaturen können Sie den Look entsprechend anpassen. Beispielsweise ist es bei den meisten Veranstaltungen im Sommer üblich, das Jackett wegzulassen. Dies ist jedoch immer vom Gastgeber und Anlass abhängig.

Im Winter empfehlen sich für den Smart Casual Look wärmere Cord-Anzüge oder auch elegant wirkende Rollkragenpullover (beispielsweise aus Kaschmir).

 


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

Halbformelles Outfit

Sommeranzug: Dresscode für heiße Tage im Büro

Accessoire-Unfälle: Stolpern Sie nicht in diese Mode-Fallen

Krawatten Aufbewahrung

 

Ben sagt:

hallo,

danke für die tollen Tipps,
denke die Mischung zwischen sportlich und elegant ist sehr schwer aber hier echt gelungen!

gruss Ben

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *