10 Aug
Pastellkrawatten

Die Krawatte mit Punkten

 

Die Krawatte mit Punkten ist ein Klassiker. Als Faustregel gilt: Je größer der Punkt, desto gewagter.

Die klassische Farbzusammenstellung setzt sich aus weißen Punkten auf Dunkelblau oder leuchtendem Rot zusammen. Im Sommer werden auch gerne kleine weiße Tupfen auf Pink, Rose oder Hellgelb getragen.

Der Dresscode macht dazu klare Angaben: Zum festlichen Abend passt die Krawatte mit Punkten nur bedingt, vielleicht noch am ehesten eine mit feinsten Pünktchen auf dunklem Fond. Auch der festliche Tagesanlass erlaubt lediglich feine Pünktchen auf dunklem Grundton.

 

Krawatte gepunktet mit dunkelblauem Anzug

 

Im Büro ist beispielsweise Dunkelblau mit weißen Tupfen gerade noch denkbar.

Um schick Essen zu gehen, dürfen Sie die Krawatte mit Punkten zwar je nach Jahreszeit auch mit hellerem Fond umbinden, im gepflegten Wochenendlook hat sie aber nichts verloren.

 


Die Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

Welche Krawatte wann wählen?

Krawattenpflege auf Geschäftsreisen

Festlicher Dresscode: Outfit für besondere Anlässe

Anleitung Krawatte binden: Doppelter Windsorknoten

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *